Ihre Reise ist unser Ziel! E-Mail an NSK Motorradreisen

Edinburgh Military Tattoo

Edinburgh Military Tattoo…und Schottlands sanfter Süden, die Lowlands!

Das Royal Edinburgh Military Tattoo ist Schottlands größtes Musikfestival. Die spektakuläre Show erinnert an die große Historie Schottlands und spiegelt die Seele der stolzen Schotten wieder. Wenn in der Dämmerung langsam die Sterne leuchten, öffnet sich für Sie eine der schönsten Bühnen der Welt, die Esplanade vor dem Edinburgh Castle. Die allerbesten schottischen Drummer und Piper verursachen mit ihren Dudelsackklängen und Trommelwirbeln Gänsehaut pur. Klangvolle Militärmusik, zivile Gesangsdarbietungen, Tänze zu traditioneller schottischer Musik, der Lonely Piper auf den Zinnen der Burg sowie als Höhepunkt der fantastische Gesamtauftritt der knapp 1000 Musiker! Freuen Sie sich auf eine lebendige, emotionale Musikshow vor der stimmungsvollen Kulisse des Edinburgh Castle und nicht zuletzt auf die charmante Hauptstadt Schottlands selbst, die selbstredend auf dieser Tour auch genau erkundet wird!

Und warum dies nicht mit einer Motorradreise durch die Lowlands von Schottland verbinden? Erleben Sie die sanft hügelige Landschaft, fahren auf Straßen, die Ihnen ein Gefühl wie in einer Achterbahn geben und touren auf den Singletracks der Lowlands. Nicht zu vergessen sind die imposanten historischen Highlights die immer wieder den Weg säumen: Der Hadrian’s Wall, Burgen, Schlösser und letztendlich Gretna Green! Das sind nur einige wenige Gründe, weshalb Sie sich für diese Motorrad-Rundreise durch die schottischen Lowlands entscheiden sollten.
Nur falls Sie noch ein bisschen mehr möchten: Fahren Sie im Anschluss mit uns in das grüne Irland. Die Kombinationsmöglichkeit dieser beiden Reisen macht diese Tour noch spektakulärer.

Tourinformationen:

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 800 km ab Melle.

  • Tagesfahrstrecken: ca. 250 km bis 350 km
  • Startpunkt der Tour: Gemeinsame Anreise nach Amsterdam/Ijmuiden ab einem Treffpunkt bei Melle oder individuelle Anreise zum Fährhafen.
  • Fähre: Halbpension während der Überfahrten der Nachtfähren. Unterbringung in 2-Bett Kabinen-Innen. Außenkabinen können dazu gebucht werden. Einzelkabinen Innen sind ebenfalls verfügbar.
  • Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel sehr gut und immer asphaltiert. In den Lowlands kleine Straßen mit weniger Verkehrsaufkommen.
  • Fahrkönnen: Das Fahren auf kleinen Straßen sollte sicher beherrscht werden.
  • Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
  • Unterbringung: Das Edinburgh City Hotel liegt mitten im Herzen des Stadtzentrums. Das Gebäude stammt ursprünglich aus dem Jahre 1879, damals noch das Simpsons Memorial Hospital, heute ist es ein modernes 3***Sterne Hotel.
  • Gepäck: Auf dieser Tour befördern wir Ihr Gepäck in einem Begleitfahrzeug von Hotel zu Hotel. Weitere Info’s hier!

Das Edinburgh Military Tattoo können Sie auch mit folgender Reise verbinden:

Irland….eine der spektakulärsten Landschaften Europas!

Sie reisen mit der Reisegruppe vorab durch die schottischen Lowlands, erleben mit einer Stadtbesichtigung die Highlights der historischen Stadt Edinburgh und haben die einmalige Gelegenheit an der abendlichen Veranstaltung des Military Tattoo teilzunehmen. Am Sonntag den 20.08.2017 treffen Sie Ihre weitere Reisegruppe in Gretna Green und reisen weiter in das grüne Irland! Als Motorradfahrer finden Sie hier atemberaubende Panorama-Strecken! Der Westen von Irland zählt dabei zweifellos zu den spektakulärsten Landschaften Europas! Cliffs of Moher, Ring of Kerry und viel Fahrspaß bestimmen das Motto dieser geführten Motorradreise.

Die genaue Reisebeschreibung „Kombireise Edinburgh Military Tattoo und Irland sowie Preise und Buchungsmöglichkeiten sehen Sie hier:

Stern_Fjordfähren
EMT 0817

Reisetermin:

17.08. – 21.08.2017
Nur noch wenige freie Plätze!

Reisepreise:

Fahrer im DZ: 998,-€/p.P.
Sozia / Sozius im DZ: 935,-€/p.P.
Einzelzimmerzuschlag
nur Hotel: 265,-€/p.P.
Zuschläge für Kabinen:
Doppel-Außenkabine: 59,-€/ p.P.
Einzel-Innenkabine: 198,-€/p.P.

Hinweis:

Wenn Sie gerne mitfahren möchten, aber z.B. Ihren Urlaub noch nicht definitiv abklären können, reservieren wir Ihnen gerne unverbindlich für kurze Zeit einen Platz. ►Anfrage

Sch 2016 0005
Sch 2016 0005
Img 4671
EMT0817 3
Img 4267 Kopie
EMT0817 2
Img 4320
Img 4323
EMT0817 4
Sch 2016 0004
EMT0817 6
Sch 2016 0006
EMT0817 5
Irland 9
Img 4312
EMT0817 1
EMT0817 7
Irland 7
Irland 1
Irland 8
Sch 2016 0005Img 4671EMT0817 3Img 4267 KopieEMT0817 2Img 4320Img 4323EMT0817 4Sch 2016 0004EMT0817 6Sch 2016 0006EMT0817 5Irland 9Img 4312EMT0817 1EMT0817 7Irland 7Irland 1Irland 8

Tag 1 ► Anreise nach Amsterdam

Gemeinsame Anreise nach Amsterdam ab einem Treffpunkt bei Melle oder individuelle Anreise. Check-In durch NSK Motorradreisen, das Motorrad gut verzurrt, gehen wir an Bord der komfortablen Fähre der DFDS Seaways zur Überfahrt nach Newcastle. So gegen 17.30 Uhr heißt es dann „Leinen los“! Im Seven-Seas-Restaurant lassen wir uns im Anschluss erst einmal kulinarisch verwöhnen! Bei einem köstlichen Buffet mit einer großen Auswahl an frisch zubereiteten Speisen fällt es uns nicht schwer, uns besser kennenzulernen. Entertainment wird auf Schiffen der DFDS groß geschrieben! An der Bar noch ein Getränk nach Wahl? Übernachtung in der gebuchten Kabine.

Tag 2 ► Newcastle – Edinburgh

Genießen wir die Köstlichkeiten des umfassenden Frühstücksbuffets in aller Ruhe, bevor das Schiff den englischen Hafen von Newcastle erreicht. Nach der Ausschiffung, kurzer Einführung und bedachter erster Fahrt durch den Linksverkehr geht es in Richtung Nordwesten. Kleine Ortschaften führen uns entlang des Whittle Dene Reservoir durch das noch englische Bordergebiet! Hier macht die Fahrt wirklich Spaß! Die Landschaft wird immer prägnanter, Wälder und Weiden stehen in einem einmaligen saftigen Grün! Langeweile beim Motorradfahren ist hier ausgeschlossen! Es ist als ob die Straßenbauer einfach einen riesigen Straßenteppich über ein Geländer gelegt hätten. Auf und ab, wie in einer Achterbahn, lassen wir uns über kleine und große Buckel führen. Wie gut das die Schilder „Blind Summit“ uns vorab auf diesen Spaß, aber auch die Gefahr, hinweisen! Hier im Northumberland-Nationalpark erreichen wir die Grenze zu Schottland! Ein obligatorischer Fotostopp am Monolith, einem Hinkelstein der uns willkommen heißt, ist hier selbstverständlich! Die Straßen werden kleiner, aber sind immer noch sehr gut zu fahren und führen uns nach Melrose, einen kleinen schottischen Ort am Ufer des Flusses Tweed. Die hiesige Melrose Abbey bietet uns eine herrliche Kulisse während einer Kaffeepause und wer möchte hat auch noch Zeit für eine Besichtigung des Klosters. Am Nachmittag erreichen wir die schottische Hauptstadt Edinburgh und beziehen unser Hotel für die kommenden zwei Nächte. Es liegt unweit der hervorragend erhaltenen Altstadt und bietet uns daher geniale Möglichkeiten die Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Nach dem Abendessen noch einen Besuch in einem der kleinen Pubs?

Tag 3 ► Edinburgh und das Military Tattoo

Der Morgen beginnt mit einem frisch angerichteten schottischen Frühstück! Wir haben einen ganzen, spannenden Tag in Edinburgh vor uns! Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren ortsansässigen Stadtführer tauchen wir in die Stadt sprichwörtlich ein! Blickfang der Stadt ist natürlich das Castle, das erhöht auf einem Vulkanrest thront und uns zu einer Besichtigung einlädt! Direkt unterhalb der Burg breitet sich Old Town aus, das historische Edinburgh mit seinen engen Gassen, Pubs und schmalen Häusern aus dem 16. und 17. Jh., in denen schon der Philosoph David Hume, Sir Walter Scott oder der Maler Henry Raeburn verkehrten. Aus dem 18. Jh. und der georgianischen Zeit stammt dagegen der neue Teil von Edinburgh, das sogenannte New Town, welches dominiert wird von rund eingefassten Plätzen, deren schönster Charlotte Square heißt. All das lernen wir bei unserer gemeinsamen Stadtführung kennen. Den späten Nachmittag genießen wir jeder nach eigenem Programm. Vielleicht noch einen Bummel durch die Royal Mile, zum Palace of Holyroodhouse oder doch noch eine kleine Runde auf dem Motorrad? Der Tourguide gibt gerne einen Tipp! Nach dem Abendessen im Hotel folgt die absolute Krönung dieser Reise! Wir machen uns auf den Weg zum Besuch des weltberühmten Military Tattoo. Tattoo bedeutet „Zapfenstreich”, was die militärische Herkunft dieses Spektakels unterstreicht. Wir erleben eine außergewöhnliche, sensationelle Show mit Highland Dancers, ganzen Kapellen von Dudelsackspielern, Trommlern und Militärbands! Ein kleines Feuerwerk beendet dieses wahnsinnige Spektakel. Übernachtung in unserem Hotel vom Vortag!

Tag 4 ►Edinburgh – Newcastle

Wir verlassen Edinburgh früh morgens in Richtung Süden. Über Galashiels und Selkirk erreichen wir den Ettrick Forest. Kleine Straßen, für uns Motorradfahrer wie geschaffen, durchziehen hier den Wald. Das „Herz des Ettrick Waldes“ ist ein wunderschöner Landstrich, in dem man die vielen Geschichten, Mythen und Legenden der vergangenen Zeiten schon alleine bei der Durchfahrt nur so spüren kann! Links und rechts mit flüssigen Kurvenkombinationen, Hügel hoch und den Hügel wieder runter lassen wir unsere Motorräder am Verlauf des Ettrick Waters kräftig wedeln! Kurz nach Canonbie erreichen wir wieder die schottisch-englische Borderline und im Anschluss das Örtchen Gretna Green. Bei einer ausgiebigen Rast an der bekanntesten Schmiede Schottlands treffen wir auf die Reisegruppe „Irland“ von NSK Motorradreisen, die sich gerade auf dem Weg zu einer Rundreise auf der grünen Insel befindet. Die Weiterreise nach Irland kann mit dieser Tour verknüpft werden (Siehe „Tourbeschreibung Irland Rundreise“). Ausgeruht machen wir uns nun auf den Weg zur letzten Etappe des Tages! Westlich gelegen fahren wir wieder durch ein Gebiet mit Wäldern und Wiesen, über kleine gemauerte Brücken und durch so liebenswerte Ortschaften wie Greenhead. Wir passieren den Hadrian’s Wall, jenes historische Bauwerk, mit dem sich die römischen Besatzer in Britannien vor den Übergriffen der unbeugsamen Schotten schützen wollten und halten natürlich an einem hierfür prägnanten Punkt! Die letzten Kilometer auf englischem Boden und wir erreichen das uns schon bekannte Newcastle. Nun heißt es Abschied nehmen vom schönen Schottland. Unsere Fähre wartet schon! Diese verlässt den Hafen gegen 17.00 Uhr. Nur gut das wir Hunger haben, denn das leckere Buffet erstrahlt wieder genauso wie bei der Hinreise! Unsere Gedanken an diese wundervolle gemeinsame Reise und das Erlebte vertiefen wir bei einem Cocktail an der Bar.

Tag 5 ► Rückreise

Nach einem guten Frühstück an Bord und unserer Ankunft im Hafen von Amsterdam gegen 9.30 Uhr treten wir alle mit eigenem Programm die Heimreise an. Ein Wiedersehen auf anderen Touren mit neu gewonnen Freunden ist nicht ausgeschlossen……

(Änderungen der Routen / Programm / Hotel vorbehalten)

● 1 x Fährpassage Amsterdam – Newcastle für Passagier und Motorrad
● Unterkunft in 2-Bett Kabinen, innen
● 1 x Frühstück /Abendessen an Bord der Fähre Amsterdam – Newcastle
● 2 x Übernachtung/Halbpension, engl. Frühstück, im Raum Edinburgh
● 1 x Stadtführung mit einem deutschsprachigen Reiseführer
● 1 x Eintritt und Führung durch Edinburgh Castle
● 1 x Ticket für das Edinburgh Military Tattoo, mittlere Preiskategorie
● 1 x Fährpassage Newcastle – Amsterdam für Passagier und Motorrad
● Unterkunft in 2-Bett Kabinen, innen
● 1 x Frühstück /Abendessen an Bord der Fähre Newcastle – Amsterdam
● Gepäcktransport im Begleitfahrzeug
● Informationsmaterial / Papier
● Informationsmaterial / App
● Ausgearbeitete Touren
● Reiseleitung
● Reisesicherungsschein