Ihre Reise ist unser Ziel! E-Mail an NSK Motorradreisen

Polen und die Masuren

Masuren….im Land der tausend Seen!
Eine Rundreise durch den Norden Polens mit dem gewissen Etwas!

Danzig, Marienburg und die Masurische Seenplatte mit dem Motorrad erleben ist schon etwas Besonderes! Besuchen Sie mit uns im neuen Europa einmalige Naturlandschaften und gleichzeitig Jahrhunderte alte Geschichte. Fernab vom Massentourismus warten auf uns unzählige Seen und riesige Wälder! Dieses, auf fantastisch kleinen hügeligen und geschwungenen Straßen, kann nur ein Eldorado für Motorradfahrer sein!
Sensationell ist auch der Besuch der alten Hafenstadt Danzig. Lassen Sie sich bei einer Stadtführung vom Charme der Altstadt verzaubern. Natürlich dürfen bei solch einer Rundreise die Kaschubische Schweiz, Marienburg, Torun, Nikolaiken und die Wolfsschanze nicht ausgelassen werden. Diese Reise verbindet geführte Motorradreisen mit einer Portion Kultur und wie bei NSK Motorradreisen üblich: Mit sehr vielen Annehmlichkeiten…

Tourinformationen:

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 1900 km ab Magdeburg
Tagesfahrstrecken: ca. 130 km bis 380 km
Startpunkt der Tour:
Ein besonderes 4****Hotel in Magdeburg (Sachsen/Anhalt).
Straßenzustand:
Die Straßen sind in der Regel gut und immer asphaltiert.
In den letzten Jahren haben sehr viele Straßen einen neuen Belag bekommen.
Natürlich kann es auch mal zu leicht welligen und zersetzten Abschnitten kommen. Wenig Verkehrsaufkommen.
Fahrkönnen: Für Fahranfänger geeignet.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Unterbringung:
Wir sind während der Tour in sehr komfortablen 3*** oder 4****Hotels untergebracht.
Gepäck: Auf dieser Tour befördern wir Ihr Gepäck in einem Begleitfahrzeug von Hotel zu Hotel. Weitere Info’s hier!
Besondere Hinweise:
Alle Hotels bieten sichere Unterstellmöglichkeiten für das Motorrad an. Parkgebühren werden dafür von den Hotels erhoben und müssen vor Ort bezahlt werden.

MAS 0516

Reisetermin:

25.05. – 03.06.2018
Diese Reise ist ausgebucht!

Reisepreise:

Fahrer im DZ: 1159,-€/p.P.
Sozia / Sozius im DZ: 1159,-€/p.P.
Einzelzimmerzuschlag
nur Hotels: 289,-€/p.P.

Hinweis:

Wenn Sie gerne mitfahren möchten, aber z.B. Ihren Urlaub noch nicht definitiv abklären können, reservieren wir Ihnen gerne unverbindlich für kurze Zeit einen Platz. ►Anfrage

POL0616 10
POL0616 10
Mas2016 0002
Mas2016 0007
Mas2016 0001
POL0617 9
POL0617 6
POL0616 11
IMG 0979
POL0617 4
POL0616 14
POL0616 12
POL0616 7
Masuren Allee Motorräder 727×500
Masuren 14 04
Nikolaiken E1342334181517
Wolfsschanze E1342333964115
Masuren 14 11
Masuren2 E1342277427802
POL0616 16
Marienburg E1342275813736
Masuren 14 07
POL0616 1
POL0616 2
POL0616 3
Masuren 14 10
POL0616 4
POL0616 5
POL0616 6
POL0616 8
POL0616 9
POL0616 13
Masuren 14 03
POL0616 15
Danzig1 749×500
POL0617 1
POL0617 2
POL0617 3
POL0617 5
POL0617 7
POL0617 8
POL0617 10
POL0617 11
POL0617 12
POL0616 10Mas2016 0002Mas2016 0007Mas2016 0001POL0617 9POL0617 6POL0616 11IMG 0979POL0617 4POL0616 14POL0616 12POL0616 7Masuren Allee Motorräder 727×500Masuren 14 04Nikolaiken E1342334181517Wolfsschanze E1342333964115Masuren 14 11Masuren2 E1342277427802POL0616 16Marienburg E1342275813736Masuren 14 07POL0616 1POL0616 2POL0616 3Masuren 14 10POL0616 4POL0616 5POL0616 6POL0616 8POL0616 9POL0616 13Masuren 14 03POL0616 15Danzig1 749×500POL0617 1POL0617 2POL0617 3POL0617 5POL0617 7POL0617 8POL0617 10POL0617 11POL0617 12

Tag 1 ► Individuelle Anreise

Individuelle Anreise zu unserem Treffpunkt, einem Hotel in Magdeburg. Inmitten 200 Jahre alter üppiger Bäume, direkt am malerischen Elbufer, nur 5 Minuten vom Stadtzentrum der Stadt Magdeburg in Sachsen-Anhalt entfernt, begrüßt uns eine Perle mit unverwechselbarem Charme – das Historische Herrenkrug Park Hotel. Es lohnt sich schon früh anzureisen, denn Hochgenüsse verspricht uns der attraktive Wellness- & Spa-Bereich des Hotels, dessen Wohlfühllandschaft sich unter funkelndem Sternenhimmel erstreckt. Am Abend lernen wir uns bei einem leckeren Essen im prämierten Restaurant „Die Saison“ kennen.

Tag 2 ► Magdeburg – Stettin

Nach einer geruhsamen Nacht und einem herrlichen Frühstücksbuffet starten wir zur ersten Tagestour. Durch das Brandenburger Seengebiet sowie das Löwenberger Land geht es auf Landstraßen nach Prenzlau. Hier am Unteruckersee genießen wir die vorerst letzte Pause in Deutschland, bevor wir ins „Neue Europa“ einreisen. Unser zentral gelegenes Hotel in Stettin für die erste Übernachtung in Polen erwartet uns schon. Lassen wir uns überraschen, was Stettin alles zu bieten hat!

Tag 3 ► Stettin – Kaschubische Schweiz – Danzig

Ein schöner Tag steht uns bevor! Wir fahren über Pomorskie nach Szczecinek immer Richtung Osten! Die sehr gut zu fahrenden Straßen werden mit jedem Kilometer immer geschwungener und hügeliger. Über Miastko und Bytow, mitten durch die Kaschubische Schweiz, fahren wir nach Szymbark. Dort erwartet uns nicht nur ein Haus, das auf dem Kopf (Dach) steht, sondern auch so manch andere Sehenswürdigkeit. Weiter geht es direkt in die Stadt Danzig. Nach dem Einchecken in das im Zentrum gelegene Hotel erwartet uns am Abend eine Führung durch die einmalige Altstadt von Danzig. Die Bernsteingasse, die alte Post und das goldene Tor mit den vielen Cafés in der historischen Fußgängerzone laden nur so zum Verweilen ein. Abendessen in unserem 4****Hotel.

Tag 4 ► Marienburg – Oberländischer Kanal – Sensburg

Heute geht es in unser Zielgebiet, die Masuren. Über die Weichsel hinweg geht es erst einmal in Richtung Frische Nehrung. Über Landstraßen erreichen wir Marienburg. Die gleichnamige größte Backsteinburg Europas ist ein UNESCO Weltkulturerbe und wirklich beeindruckend. Eine Besichtigung mit einer örtlichen Führung lassen wir uns dabei natürlich nicht entgehen. Nachdem wir uns in einem der ansässigen Restaurants gestärkt haben, fahren wir in Richtung Oberländischer Kanal. Vielleicht haben wir ja Glück und können an einem der Rollberge den historischen Transport eines Schiffes auf Schienen bestaunen. Entlang an den ersten Masurischen Seen fahren wir durch Wälder und auf einsamen hügeligen Straßen nach Sensburg. Dort erwartet uns eine Basisunterkunft mit allem Komfort. Das sehr schöne 4****Hotel liegt direkt am malerischen Schloßsee und verfügt über einen eigenen Strandabschnitt sowie eine großen Badelandschaft mit Fitnesscenter und Sauna.

Tag 5 ► Masuren pur gepaart mit deutscher Geschichte

Ein Tag mit vollem Programm steht uns bevor und führt uns in das Zentrum der Masurischen Seenplatte. Es geht nach Rastenburg, dort erwartet uns deutsche Geschichte. Wir fahren zum ehemaligen Führerhauptquartier Wolfsschanze. Dort sehen wir unter anderem die Gedenkstätte des Attentats von Graf Stauffenberg und können die alten Bunkeranlagen besichtigen. Weiter geht es durch wunderschöne Alleen entlang der vielen Seen nach Steinort. Das Schloss Lehndorff lädt uns zu einer gemütlichen Pause ein. Auf dem Rückweg halten wir noch an der berühmten Wallfahrtskirche Heilige Linde an. Der barocke Bau gilt als eine der prunkvollsten Kirchen im nördlichen Polen.

Tag 6 ► Johannisberger Heide

Nach dem Frühstück starten wir in die Johannisberger Heide, dem größten Waldgebiet in dieser Region und fahren über kleine Teerstraßen durch diese einmalige Natur. Manchmal kommt dabei schon der Gedanke auf, die Zeit ist hier stehengeblieben. Bauern, die unterwegs mit ihren Pferdefuhrwerken sind, begegnen uns hier nicht selten! Zum Mittag erreichen wir Rydzewo. Direkt am See kehren wir in ein Gasthaus ein, das die Atmosphäre einer preußischen Gastwirtschaft wie vor 100 Jahren bietet. Hier gibt es Gerichte nach masurischen Originalrezepten! Wohl gestärkt folgen wir mit unseren Motorrädern den zahlreichen Alleen inmitten der ursprünglichen Landschaft. Durch Gizycko und Wegorzewo kommen wir zum Masurischen Kanal. Hier erwartet uns wieder ein Stück deutsche Geschichte, bevor wir geschwungen zu unserem Basishotel zurückkehren.

Tag 7 ► Tausend Seen bis zum Ende

Heute geht es nach Nikolaiken, dem wohl bekanntesten und beliebtesten Ferienort in den Masuren und dem Zentrum des polnischen Wassertourismus. Bei einem Eis, Kaffee oder Cappuccino auf der modernen Promenade können wir dabei den Blick auf die malerische Landschaft genießen. Weiter in Richtung Nordost geht es durch die masurische Seenplatte in Richtung Goldap. Diese Stadt, berühmt durch seine Backwaren, liegt ganz nah an der russischen Grenze. Unsere Tour führt uns bis zum Schlagbaum der Grenzposten. Von hier aus geht es auf hügeligen, kleinen, sehr gut zu fahrenden Wegen in das Dorf Reszel. Hier kann man einen fantastischen Blick auf die Masuren wagen! Anschließend vielleicht noch die Badelandschaft im Hotel genießen? Wer weiß, vielleicht schmeißt der Koch unseres Hotel noch den Grill an! Wie es auch sei, es heißt langsam Abschied nehmen von den Masuren.

Tag 8 ► Sensburg – Torun (Thorn)

Auf Landstraßen fahren wir heute über Biskupiec nach Olsztyn. Die Seenlandschaft mit ihren welligen Straßen liegt zwar hinter uns, dafür lässt es sich hier aber beschaulich fahren und die Schönheit Polens erleben. Über kleinste Teerbänder und den idyllischen Ort Ostroda erreichen wir Torun. Es ist die Heimatstadt des Astronomen Kopernikus, in der wir einkehren und schon am Nachmittag unser Hotel direkt im Zentrum beziehen. Die Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bis auf einen Straßenzug aus dem späten 19. Jahrhundert ist fast die gesamte Bebauung mittelalterlich. Diese wundervolle Stadt erkunden wir mit einer geführten Stadtbesichtigung. Am späteren Abend lohnt sich ein Besuch der vielen Kneipen und Bars direkt an der Weichsel.

Tag 9 ► Richtung Westen

Heute heißt es nochmal Landschaft und Motorradfahren genießen. Orte wie Unislaw, Koronowo laden uns auf herrlichen kleinen Straßen zum beschaulichen Motorradfahren ein. Die Tucheler Heide mit ihrem welligen Asphalt zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Über Kapiewo fahren wir in unser letztes Hotel in die Nähe von Frankfurt/Oder, aber immer noch auf polnischer Seite! Das sehr schöne Hotel liegt auch hier im Zentrum der Stadt und erwartet uns bereits.

Tag 10  Heimreise

Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück führt uns der Weg noch an die Grenze in Höhe Frankfurt/Oder. Leider müssen wir uns hier verabschieden, aber wer weiß – vielleicht ja: „bis bald“!
Individuelle Heimreise ab der Grenze.

(Änderungen der Routen / Programm / Hotel vorbehalten)

● 7 x Übernachtung im 4****Hotel
● 2 x Übernachtung im 3***Hotel
● 9 x Frühstück
● 9 x Abendessen
● 1 x Mittagessen in einem besonderen Restaurant
● 1 x Stadtführung Danzig
● 1 x Stadtführung Torun
● 1 x Besichtigung und Führung im ehemaligen Hauptquartier Wolfsschanze
● 1 x Eintritt Heilige Linde
● 1 x Besichtigung und Führung Marienburg
● Gepäcktransport im Begleitfahrzeug
● Informationsmaterial / Papier
● Informationsmaterial / App
● Ausgearbeitete Touren
● Reiseleitung
● Reisesicherungsschein
● Erinnerungsshirt