Ihre Reise ist unser Ziel! E-Mail an NSK Motorradreisen

Unterwegs im Land der tausend Seen

Auf unserem Streifzug durch das Land der tausend Seen erwarten uns viele kurvige Straßen, endlos lange Alleen, Störche auf den Feldern und viele kleine Seen, die wir manchmal nur für uns haben. Die Masurische Seenplatte im Nordosten Polens hält für Motorradfahrer mit 2700 Seen also einige kleine Paradiese hinter den Kurven und Weggabelungen bereit. Geschwungene Hügel, endlose dichte Wälder und bunte Straßenränder – die pure Natur erwartet uns!

Kultur und Geschichte entdecken

Polen wird als Reiseland vielleicht manchmal unterschätzt. Auf unseren bisherigen Touren hat uns allerdings nicht nur die Natur in Ihren Bann gezogen, sondern auch die Gastfreundschaft, mit der wir empfangen wurden. Wir wollen das Land unabhängig entdecken – abseits von Reisebussen und Massentourismus. Die 10-tägige Tour soll den Teilnehmern aber nicht nur die malerische Natur des Landes näher bringen. Wir wollen uns auch kulturell etwas umsehen. Auf dem Weg liegen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Marienburg und die Wolfsschanze. Zur Wolfsschanze, dem ehemaligen geheimen Hauptquartier Hitlers, gehörten zahlreiche Gebäude inklusive Bahnhof und Flughafen. Hier verübte Oberst Graf Claus Schenk von Stauffenberg das fehlgeschlagene Attentat auf den Diktator des Deutschen Reichs. Die geschichtsträchtigen Ruinen der ehemaligen Machtzentrale wollen wir uns während der Tour gemeinsam ansehen.

Zwischen Sehenswürdigkeiten und Kurven

Ein beschaulicherer Teil Geschichte erwartet uns in der Marienburg. Die Malbork – wie sie auf polnisch heißt – gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist das größte Backsteingebäude Europas. Die gotische Burganlage war im 14. und 15. Jahrhundert der Sitz der Hochmeister des Deutschen Ordens und wurde im 19. und 20. Jahrhundert aufwendig renoviert. Viele Mittelalter-Fans pilgern hierher, um die prächtige Ordensburg zu besichtigen. Zwischen den Sehenswürdigkeiten warten immer wieder die Kurven dieser malerischen Landschaft. Wir lassen es locker angehen. Legen hier und da Pause ein, genießen den Ausblick, trinken einen Cappuccino und genießen vor allem eins: das richtige Urlaubsgefühl.