Ihre Reise ist unser Ziel! E-Mail an NSK Motorradreisen

Kroatien und Italien Rundreise

Rund um die Adria…..
Eine Rundreise durch Kroatien und Italien!

Stern_GarganoDie Adriaküste ist sicherlich einer der schönsten Küstenabschnitte von Europa! Aber auch das was dahinter liegt ist weit mehr als Sonne und Dolce Vita: Berge mit Straßenverläufen die uns Motorradfahrern das Lächeln unter dem Helm hervorzaubern. Fantastische Seen, herrliche Küsten und pulsierende Städte, Kulturschätze, kulinarische Hochgenüsse und offenherzige Menschen erwarten Sie auf dieser Motorradrundreise!

Die Tour führt Sie durch Österreich und Slowenien nach Kroatien bis Dubrovnik hinunter. Dabei besuchen Sie das Mittelgebirge Sloweniens, die Kvarner Bucht, die Krka Wasserfälle, die bezaubernde Makarska Riviera mit ihren Traumstränden und besichtigen die zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende Stadt Dubrovnik. Hier, am tiefsten Punkt Ihrer Motorradtour durch Kroatien, bringt Sie die Nachtfähre auf die andere Seite der Adria noch weiter nach Süden! Bari, eine Hafenstadt in Italien, empfängt Sie am Morgen! Gen Norden, den italienischen Stiefel hinauf, führt Sie die Route in den einmaligen Nationalpark Gargano, durch die Abruzzen nach L’Aquila, weiter in das Zentrum der Toskana nach Siena und über das Trentino wieder zurück nach Deutschland!

Und eins ist dabei sicher bei dieser Reise: Wir nehmen uns Zeit für die einzigartigen Farb- und Naturschauspiele Kroatiens und Italiens – verbunden mit einem nicht enden wollenden Kurventanz der Motorräder!

Tourinformationen:

Gesamtstrecke ab Treffpunkt: ca. 2900 km

  • Tagesfahrstrecken: ca. 140 km bis 410 km
  • Startpunkt der Tour: Ein Hotel in der Nähe von München.
  • Fähre: Auf der Überfahrt Dubrovnik nach Bari können Außen – / Innenkabinen gebucht werden.
  • Straßenzustand: Die Straßen sind in der Regel sehr gut und immer asphaltiert. Natürlich kann es auch mal zu leicht welligen und zersetzten Abschnitten kommen. Wenig Verkehrsaufkommen in den Bergregionen.
  • Fahrkönnen:Das Fahren von Kurven und Kehren sollte sicher beherrscht werden. Für Fahranfänger nicht geeignet.
  • Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
  • Unterbringung: Wir sind während der Tour in komfortablen 4**** oder 5*****Hotels untergebracht.
  • Gepäck: Auf dieser Tour befördern wir Ihr Gepäck in einem Begleitfahrzeug von Hotel zu Hotel. Weitere Info’s hier!
  • Treffpunkt: Für diejenigen, die von weiter her mit ihren Motorrädern nach München anreisen, bietet sich eine Vorübernachtung im Treffpunkthotel an. Diese kann optional über NSK Motorradreisen reserviert werden und ist nicht im Reisepreis enthalten.
  • Besondere Hinweise: Die Tour ist besonders auch für Sozias sehr zu empfehlen, da die Tagesetappen in landschaftlich sehr eindrucksvolle Gebiete führen.
Tourverlauf_KIT 0516

Reisetermin:

29.05. – 08.06.2017
Diese Reise ist ausgebucht!

Ähnliche Reisen mit freien Plätzen z.B.:
Mallorca und Andorra Rundreise

Reisepreise:

Fahrer im DZ: 1519,-€/p.P.
Sozia / Sozius im DZ: 1479,-€/p.P.
Einzelzimmerzuschlag
nur Hotels: 295,-€/p.P.
Zuschläge für Kabinen:
Doppel-Außenkabine: 45,-€/ p.P.
Einzel-Innenkabine: 99,-€/p.P.

Vorübernachtung im Treffpunkthotel:
79,-€ im EZ/p.P. inkl Frühstück
50,-€ im DZ/p.P. inkl Frühstück

Hinweis:

Wenn Sie gerne mitfahren möchten, aber z.B. Ihren Urlaub noch nicht definitiv abklären können, reservieren wir Ihnen gerne unverbindlich für kurze Zeit einen Platz. ►Anfrage

KIT0516 6
KIT0516 6
Krka Wasserfaelle
Kroatien 04 14
KIT0516 2
KIT0516 1
Kroatien 11 14
Kroatien 08 14
KIT0516 7
KIT0516 19
Toskana Elba Mai 2013 310
KIT0516 9
Toskana 2014 01
Toskana 2014 08
KIT0516 18
KIT0516 17
KIT0516 11
KIT0516 10
KIT0516 5
Toskana 2013 01
Kroatien 09 141
Kroatien 06 14
KIT0516 8
KIT0516 21
Toskana 2014 06
KIT0516 20
Montecatini In Der Toskan Bei Volterra
KRO 0913
KIT0516 6Krka WasserfaelleKroatien 04 14KIT0516 2KIT0516 1Kroatien 11 14Kroatien 08 14KIT0516 7KIT0516 19Toskana Elba Mai 2013 310KIT0516 9Toskana 2014 01Toskana 2014 08KIT0516 18KIT0516 17KIT0516 11KIT0516 10KIT0516 5Toskana 2013 01Kroatien 09 141Kroatien 06 14KIT0516 8KIT0516 21Toskana 2014 06KIT0516 20Montecatini In Der Toskan Bei VolterraKRO 0913

Tag 1 ► Über die Alpen

Morgens um 9.00 Uhr treffen wir uns an einem Hotel in der Nähe von München. Diejenigen, die in der Nähe von München wohnen, kommen direkt zum Treffpunkt. Für alle anderen, die von weiter her mit ihren Motorrädern nach München anreisen, bietet sich eine Vorübernachtung im Treffpunkthotel an. Diese kann optional über NSK Motorradreisen reserviert werden. Eine kurze Begrüßung morgens durch den Reiseleiter, dann geht es auch schon los in die fantastische Bergwelt. Kurvenreich geht es am Schliersee und den Kitzbüheler Alpen vorbei in Richtung Felbertauerntunnel. Zu unserer ersten Übernachtung fahren wir weiter über Lienz nach Villach, wo wir im Hotel auch schon mit einem leckeren Abendessen erwartet werden.

Tag 2 ► Die Adria ruft nach uns

Nach einem gemeinsamen Frühstück starten wir in Richtung Adria. Unser erstes Zwischenziel ist der Loiblpass wo wir die Grenze nach Slowenien überqueren. Geschwungen geht es dann über Škofja Loka nach Postojna. Dieser Ort ist bekannt für seine Höhlen, die „Adelsberger Grotten“. Aber damit nicht genug, kurvenreich immer Richtung Süden fahrend, ist die Anfahrt nach Rijeka mit einem fantastischen Blick auf die Adria verbunden. Unser Hotel liegt in dem weltbekannten Ort Opatija – direkt am Meer. Die Ausstattung des Hotels ist sehr gut und bietet alles, was „Frau oder Mann“ nach einer schönen Motorradtour so gefällt. Bei einem Blick auf die Marina in Opatija genießen wir den Sonnenuntergang und lassen den Abend ausklingen.

Tag 3 ► Opatija – Punta Skala

Ab auf die kurvenreiche Küstenstraße immer in Richtung Süden! Entlang der Kvarner Bucht, vorbei an Rijeka und der Insel Krk, erleben wir zunächst atemberaubende Ausblicke auf die Kroatische Inselwelt, bevor es weiter über Senj in südliche Richtung zur Fähre nach Prizna geht. Nach kurzem Übersetzen auf die Insel Pag, die fünftgrößten Insel der Adria, erwartet uns hier die faszinierende, besonders karge Landschaft Dalmatiens! Die 63 Kilometer lange und an ihrer engsten Stelle knapp 1,5 Kilometer breite Insel durchfahren wir bevor wir über eine Brücke wieder auf das Festland gelangen und zu unserem Hotel in Punta Skala kommen.

Tag 4 ► Punta Skala – Krka – Drvenik

Heute stehen die Wasserfälle der Krka auf unserem Programm. Wir verlassen die Küstenstraße und fahren südlich in Richtung Nationalpark Krka. Die gigantischen Wasserfälle gehören zu den ungewöhnlichsten Naturphänomenen in Kroatien. Natürlich nehmen wir uns genügend Zeit dieses Spektakel anzuschauen. Im Anschluss genießen wir ein geniales landestypisches Mittagessen. Über Sibernik, vorbei an Split, erreichen wir die Makarska-Riviera. Dieser Teil der Adriaküste zählt zu den schönsten Küstenregionen Kroatiens und empfängt uns mit Blicken auf lange Sandstrände; kurvige Straßen führen durch dichte Kiefernwälder und alte Fischerdörfer. Unser heutiges Tagesziel heißt Drvenik.

Tag 5 ► Drvenik – Ston – Dubrovnik – Einschiffung

Tucepi, Podgora und Drvenik sind alles kleine Örtchen entlang der malerischen Makarska- Küste vor dem massiven Biokovo-Gebirge! An diesen vorbei und auf aussichtsreicher Panoramastraße fahren wir weiter nach Ston auf der Halbinsel Peljesac. Dort halten wir für einen kurzen Fotostopp an der längsten Stadtmauer Europas. Der Tag hat aber noch einiges zu bieten! Wir erreichen Dubrovnik, die Perle der Adria! Die Motorräder sicher geparkt, besichtigen wir mit einer Führung die autofreie Altstadt von Dubrovnik, die sich mit einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten präsentiert. Spektakulär dabei sind die gut erhaltene Stadtmauer und natürlich der Placa, dessen Steinplatten durch die Füße der Besucher blankpoliert worden sind. Im Anschluss genießen wir noch ein leckeres Abendessen im Hafen von Dubrovnik bevor wir mit unseren Motorrädern einschiffen und mit der Fähre nach Bari aufbrechen. Übernachtung in der gebuchten Kabine.

Tag 6 ► Bari – Castel del Monte – Gargano – Vieste

Am frühen Morgen erreichen wir die süditalienische Hafenstadt Bari. Nach einem Frühstück an Bord und der Ausschiffung fahren wir direkt in Richtung Landesinnere zu dem Nationalpark Alta Murgia. In dieser Kalkhochebene finden wir nicht nur geniale Straßenverläufe sondern auch ein imposantes und bereits von weitem sichtbares Zeugnis der eindrucksvollen Vergangenheit! Es ist das von Friedrich II. erbaute Stauferschloss Castel del Monte. Einmalig schön in seiner achteckigen Form und nach präzisen Regeln der Algebra und Astronomie erbaut, thront die „Krone Apuliens“ zwischen Weizenfeldern und dem Himmel. Anschließend geht es weiter gen Norden nach Gargano, dem „Sporn des italienischen Stiefels“. Ungewöhnlich ist die Landschaft durch die wir heute fahren, denn Wälder sind in dieser Mittelmeerregion äußerst rar. Die Forresta Umbra wird oft als der Schwarzwald Italiens bezeichnet und ist das größte zusammenhängende Waldgebiet im Süden Italiens. Über eine Straße die sich im Zickzack zu der 800 m über dem Meer liegenden Stadt windet, erreichen wir Monte S. Angelo. Nach einem italienischen Cappuccino mit einem phantastischen Blick über die Küste führt uns die Route nach Vieste, wo wir in unserem Hotel am Meer mit dem Abendessen erwartet werden. Vielleicht mit einem Glas Wein und italienischer Musik?

Tag 7 ► Ruhetag

Wir genießen die Annehmlichkeiten unseres Hotels. Ein Tag zur freien Verfügung! Wir lassen uns verwöhnen oder nehmen ein Bad im Meer. Wie wäre es mit einem Bummel über die schöne Ufer-Promenade? Oder doch noch eine kleine Motorradtour auf eigene Faust?

Tag 8 ► Vieste – Abruzzen – L’Aquila

Heute früh verlassen wir Italiens Sporn nach dem Frühstück und kommen an der Adria-Küste, ein Stück auf der Schnellstraße entlang, dem Apennin immer näher. In dessen Teil, den Abruzzen, ist das Motorradfahren wie surfen auf dem Wasser. Der Zauber der Abruzzen liegt aber nicht nur in den vielen Kurven dieser Bergwelt, sondern vor allem in der Ausgewogenheit zwischen der schönen Natur und den bezaubernden kleinen Dörfern. Hier finden wir imposante Architektur, Kirchen, Burgen und Palazzi. Nordwärts geht es zur Zwischenübernachtung in L’Aquila. Diese Stadt liegt auf rund 700 Metern im weiten Tal des Aterno. Es wird von allen Seiten von den Bergen der Abruzzen beherrscht, darunter im Osten dem Gran Sasso D‘Italia, dem höchsten Berg des italienischen Festlands außerhalb der Alpen. Einen abendlichen Rundgang nach dem Abendessen durch die Stadt sollten wir uns nicht entgehen lassen.

 Tag 9 ► L’Aquila – Parco Fluviale Del Tevere – Siena

Das Gran Sasso-Massiv hinter uns lassend wedeln wir uns mit unseren Motorrädern immer nördlicher. Über schmale Asphaltbänder fahrend bemerken wir kaum den Übergang der Abruzzen zu dem umbrischen Apennin und dessen Ausläufern. Über Todi gelangen wir in den Nationalpark „Parco Fluviale Del Tevere“. In dessen hügeliger Landschaft, wo Oliven, Wein und unter anderem auch Hopfen angebaut werden, liegt der Lago Di Corbara. Hier vorbei ist unserer Tagesziel nicht mehr weit! Der südliche Teil der Toskana empfängt uns in seiner einmaligen Art! Malerische Landschaften verbunden mit einer gehörigen Portion Kultur! Unser Hotel liegt ganz in der Nähe der Stadt Siena.

Tag 10 ► Siena – Bologna – Gardasee / Castel d’Azzano

Heute starten wir früh in den Tag, denn es geht zunächst in die fantastische Altstadt von Siena, deren Besuch natürlich nicht ausgelassen werden sollte. Ein Spaziergang durch die Altstadt gleicht hier einer Zeitreise ins Mittelalter.    Hiernach fahren wir noch durch ein wunderbares Stück der Toskana in Richtung Florenz und lassen uns teils über die Autostrada nach Bologna führen. Weiter nordwärts erreichen wir die Po-Ebene über deren ausgedehntes, fruchtbares Tiefland wir in die Region des Gardasees kommen. Unsere letzte Übernachtung genießen wir in einem Hotel bei Castel d’Azzano.

Tag 11 ► Heimreise durch das Trentino

Auf Landstraßen geht es durch das schöne Trentino! Orte wie Lavis, Ora und Chiusa bringen uns immer weiter nördlich. Eine Mittagspause mit herrlichem Ausblick am Brenner dürfen wir nicht auslassen, bevor wir über Innsbruck fahrend wieder unseren Startpunkt der Reise bei München erreichen. Bei einem letzten gemeinsamen Kaffee nehmen wir Abschied.

(Änderungen der Routen / Programm / Hotels vorbehalten)

● 1 x Fährpassage Dubrovnik – Bari
● Unterkunft in 2-Bett Kabine, innen
● 1 x Motorradpassage Dubrovnik – Bari
● 1 x Frühstück an Bord
● 1 x Abendessen in der Nähe des Hafens von Dubrovnik
● 8 x Übernachtung in 4****Hotels
● 1 x Übernachtung im 5*****Hotel
● 9 x Halbpension
● 1 x Eintritt Krka Wasserfälle
● 1 x landestypisches Mittagessen
● 1 x Stadtführung Dubrovnik
● Kurtaxe
● Hafengebühr
● Gepäcktransport im Begleitfahrzeug
● Informationsmaterial / Papier
● Informationsmaterial / App
● Ausgearbeitete Touren
● Reiseleitung
● Reisesicherungsschein